Allen ein frohes und gesundes Jahr 2015

 verfasst von Helmut Hinder am 08. Januar 2015.

 

Servus,

2015 ist da. Alles Gute dafür.

Leider sind die viele Meldungen in den Medien (Kriege in Syrien, Irak, ..., das Attentat in Frankreich, TTIP, Rohstoffknappheit und vieles andere mehr), alles andere als gut. Sie lassen uns häufig erschaudern, wenn wir an die Gegenwart bzw. die Zukunft denken.

Mir fällt es da schwer all dies auszublenden und sich auf Schule zu konzentrieren. Aber vielleicht sollten wir auch gar nichts ausblenden, sondern alles das, was unser Leben ausmacht noch viel stärker als bisher in Schule mit hinein nehmen.

Dies ist leider nicht immer gewünscht! Es gibt leider noch so viele ewig Gestrige, die glauben, Schule könne sich vornehmlich auf die Erfüllung völlig überfrachteter Stoffpläne konzentrieren und so ihren gestellten Aufgaben nach kommen.

Dieses antiquierte Denken leistet aber kaum etwas für die Entwicklung einer demokratischen Gesellschaft, die friedlich von der Beteiligung und Mitbestimmung aller Menschen lebt.

Mein Vorschlag: Wir stellen das "maximale Glücklich sein Aller" an die oberste Stelle unseres Denkens und Handelns.

Wie würde dann Schule aussehen? In jedem Fall völlig anders als jetzt. Eine Diskussion darüber ist überfällig. Leider stellen sich die verantwortlichen Damen und Herren dieser Diskussion bisher wenig bis gar nicht.
Statt dessen wird die Durchführung von Fachunterricht, als das Zentrum unseres Tuns, betrachtet und verlangt. Alles andere tritt dabei mehr oder weniger in den Hintergrund.

Welch ein Irrsinn, wenn man bedenkt, dass schon vor ca. 80 Jahren der bekannte Reformpädagoge Peter Petersen erkannte, dass allein "Erziehung eine Funktion des Seins" sei, also gar nicht ausgeblendet werden kann.

Wenn mir dazu noch, wie neulich geschehen, ein Kollege sinngemäß sagte "Das vom Kultusministerium zur Verfügung gestellte Zeitbudget in der Schule, diene ausschließlich der Durchführung von Fachunterricht. Alles was darüber hinaus gehe (fachübergreifender Unterricht, Durchführung von Projekten, Einbeziehung außerschulischer Lernorte, Erledigung unseres Erziehungsauftrages) müsse deshalb als Besonderheit, Highlight o.ä. des schulischen Alltags betrachtet werden, "behindere" es doch die Ziele von Schule (-->Abarbeitung der Stoffpläne im Fachunterricht)", weiß man wohin die Reise geht.
Das sind wahrlich keine guten Aussichten.

 

Was bleibt zu tun?

  • Lassen wir uns nicht mutlos machen. Fordern wir immer wieder Beteiligung und Mitbestimmung ein und leben sie mit unseren Schülern, soweit uns das möglich ist.
  • Bestehen wir auf ausreichend Zeit für die Durchführung projektorientierter Unterrichtsvorhaben, die uns Zusammenhänge verstehen und uns  in der Zusammenarbeit mit anderen selbstständig werden lassen und führen sie einfach durch.
  • Nehmen wir uns trotz permanenten Zeitdrucks die Zeit, um mit den uns anvertrauten Kindern, ein friedliches, verantwortungsvolles Zusammenleben zu entwickeln.

     Verstehen wir Schule einfach so:

Verstehen wir Schule als Lebensraum, in dem Kinder, Jugendliche und Lehrer
– Wertschätzung und Zuwendung erfahren und sich angenommen fühlen,
– Vertrauen in persönliche Fähigkeiten entwickeln,
– ermutigt werden, individuelle Lernwege zu gehen,
– Beratung und Begleitung erfahren,
– Verantwortung für sich selbst, ihre Mitmenschen und ihre Umwelt
   übernehmen,
– lernen, mit anderen gemeinsame Projekte zu planen und durchzuführen,
– ihre Neugier befriedigen können,
– mit Freude und Spaß – ohne Angst und Druck – in einer durch Vertrauen
   geprägten Umgebung lernen und arbeiten, spielen, lachen und toben
   können,
– sich auf die Berufswelt vorbereiten können.

Freie Schule, Tecklenburger Land

In eigener Sache:

Einen tollen Artikel dazu, wie Schule sein kann,  finden sie / findet ihr unter Kinderfreundliche Bildung. Unbedingt lesenswert!!!

 

Was heißt das für uns in der 7R2?

Wir nehmen uns für alle uns wichtigen Dinge, die Zeit, die wir dafür benötigen. Bei allen damit verbundenen Schwierigkeiten.

Bei allen guten Vorsätzen, die wir haben und umsetzen wollen, möchte ich euch auf einige Termine (siehe rechts auf dieser Seite) aufmerksam machen. Auf die wichtigsten von ihnen will ich an dieser Stelle kurz eingehen:

 

Mathe-Arbeit Nr. 3
Termin: Freitag; 3.+4. Stunde; 01.05.2015
Inhalte: 1.) Ganze und rationale Zahlen (20 WoStd.)
            2.) Dreieckskonstruktionen (24 WoStd.)


Mathe-Arbeit Nr. 4
Termin: Freitag; 3.+4. Stunde; 02.07.2015
Inhalte: 1.) Prozent- und Zinsrechnung (20 WoStd.)
            2.) Wahrscheinlichkeitsrechnung und beschreibende Statistik (10 WoStd.)


Tischtennis-Klassenmeisterschaften
Termine: jeweils Freitags; 3.+4. Stunde am: 13.02.; 13.03.; 22.05.; 10.07.


Also. Ich wünsche uns eine gute Zeit!

So long

Helmut Hinder

 

P.S.: Hier noch ein sehr interessanter Link für alle, die Schule neu denken wollen:

 

logo rundmail1 


!!! DenkMal - DenkMal - DenkMal !!!

Solltet ihr Langeweile haben? Euch kann geholfen werden, hier ist Rätsel No. 27.

Mal schauen, wer es löst:

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Wie viel Fahrten?

Ein kleiner Transporter benötigt neun Fahrten mehr als ein großer, um Geröll abzuholen. Beide gemeinsam könnten das Geröll in je zwanzig Fahrten wegschaffen. Wie viele Fahrten benötigt jeder allein?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Freue mich auf hoffentlich viele Lösungsvorschläge per E-Mail von euch!

Noch liegt keine Lösung vor!!!

Übrigens: No. 26 wurde von Samuel, Marcel, Chris und vielen anderen fast zeitgleich gelöst. Herzlichen Glückwunsch!

Die anderen Rätsel-Aufgaben wurden von Patrick N. (No. 12), Winfried "der RätselFuchs" (No. 1, No. 4, No. 6, No. 9, No. 10, No. 11; No. 13; No. 14, No. 15, No. 16, No.17, No. 20,  No. 21, No. 23), Tan N. (No. 2), Marvin Rauchfuß (No. 3), Jessica C. (No. 5), Marinelle L. (No. 7), Lisa H. (No. 8), Peter G. (No. 18), Familie H. (No. 19), Chris (No. 22, No 24), Samuel, Marcel, Chris (No. 25)  gelöst.

Herzlichen Glückwunsch!


 

 

 

 

Unterkategorien

  • Mitteilungen

    Hier findet ihre meine bisherigen Mitteilungen chronologisch geordnet!

    Beitragsanzahl:
    53
  • Neuigkeiten
    Beitragsanzahl:
    4
Copyright © 2015 hhinder.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.